Bild fuer Kindertageseinrichtungen
AWO Kinderkrippe Schlosskinder


Aktuelles

Meldung vom: 23.05.2018

1 JAHR SPRACH-KITA

bereits seit über einem Jahr ist die Kinderkrippe Schlosskinder eine „Sprach-Kita“. Nun möchten wir für Sie zusammenfassen, was wir in dieser Zeit im Rahmen des Bundesprogramms umgesetzt haben:

 

  • Nach der Einarbeitung der zusätzlichen Fachkraft, Frau Kamila Kostka, haben wir im Team beschlossen, dass wir den Hauptaugenmerk zuerst auf die Bilderbuchbetrachtung legen.
  • Wir haben unsere Bücher aussortiert, neue nachbestellt und achten darauf, dass eine dialogische Buchbetrachtung stattfindet – d. h. wir lassen die Kinder selbst erzählen, stellen ihnen offene Fragen usw., sodass ein Dialog entsteht und die Kinder zu Wort kommen.
  • In diesem Zusammenhang haben wir in unsere pädagogische Arbeit auch die Legegeschichten sowie das Erzähltheater „Kamishibai“ integriert.
  • Im April 2018 wurde eine Buchausstellung organisiert.
  • Für den Morgenkreis wurden einige neue Lied- und Fingerspielkarten vorbereitet.
  • Im Morgenkreis führen wir mit den Kindern „Zungenturnen“ durch – anhand einfacher Reime werden die Zunge und die Mundmuskulatur gestärkt. Diese Übungen verbessern die Artikulationsfähigkeit und tragen dazu bei, dass die Aussprache der Kinder klar und deutlich wird.
  • Wir haben für jede Gruppe einen großen Fotorahmen bestellt, der an der Glastür zu den Garderoben befestigt wurde. So haben Sie eine genauere Vorstellung davon, was Ihr Kind in der Einrichtung erlebt und außerdem sind die Bilder ein wunderbarer Sprachanlass für die Kinder!
  • Am 15. Mai 2018 fand ein internationales Elterncafé statt. Es gab verschiedene landestypische Köstlichkeiten zu probieren und wir haben uns besonders über die freundliche Atmosphäre gefreut.
  • Im Team reflektieren wir regelmäßig über unsere pädagogische Arbeit, wir sind im ständigen Austausch miteinander und sorgen somit dafür, dass sich unser pädagogisches Handeln stets verbessert.

 

Wie Sie bereits wissen, fängt der Mutterschutz unserer zusätzlichen Fachkraft Frau Kostka am 04.06.2018 an. Leider können wir Ihnen immer noch nicht mitteilen, wer Frau Kostka während ihrer Elternzeit vertritt – dies sollte sich in den nächsten Wochen klären. Über die Neuigkeiten werden wir Sie weiterinformieren.

Meldung vom: 18.05.2017

"Sprach-Kitas": Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist!

Sprache ist der Schlüssel zu gleichen Bildungschancen für alle Kinder von Anfang an. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass sprachliche Bildung besonders wirksam ist, wenn sie früh beginnt. Im Krippenalltag finden sich zahlreiche Anlässe, um den Spracherwerb und die Sprachentwicklung von Kindern anzuregen. Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die alltagsintegrierte sprachliche Bildung in Kitas. Wir freuen uns sehr, dass unsere Kinderkrippe an diesem Projekt vier Jahre lang teilnehmen kann. Für die Umsetzung konnten wir eine Sprachfachkraft mit 19,5 Wochenstunden einstellen, die in der Krippe gemeinsam mit dem Team Konzepte für die alltagsintegrierte sprachliche Bildung entwickelt und umsetzt. Frau Kostka (Foto), unsere Sprachfachkraft, widmet sich im Rahmen des Sprach-Kita-Projekts neben der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung auch der inklusiven Pädagogik sowie der Zusammenarbeit mit den Familien zu. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zeit mit Frau Kostka.

Mehr Infos unter: http://sprach-kitas.fruehe-chancen.de/