Bild fuer Ferienspiele
Ferienspiele > AGB

Ferienspiele

Allgemeine Geschäftsbedingung für die Anmeldung zu Ferienprojekten des AWO Kreisverbandes München-Land e.V.

  • Der anmeldende Elternteil hat alle Angaben zu seinem Kind nach bestem Wissen und Gewissen gemacht und mit seinem Kind darüber gesprochen.
  • Der anmeldende Elternteil teilt dem Veranstalter alle für die Ferienbetreuung relevanten Informationen zu Gesundheit und Sicherheit (gesundheitliche Einschränkungen, Lebensmittelunverträglichkeiten, Allergien, Impfungen etc.) seines Kindes schriftlich mit und teilt Änderungen bis zum Ende der Veranstaltung schriftlich mit.
  • Das angemeldete Kind hat am ersten Tag des Ferienprojekts, zu dem es angemeldet wurde, mindestens das 6. Lebensjahr erreicht und höchstens das 12. Lebensjahr vollendet.
  • Die Eltern akzeptieren folgende Rücktrittsbedingungen: Es entstehen bei Rücktritt pro Kind folgende Kosten, die vom Veranstalter einbehalten werden, bzw. von den Eltern zu zahlen sind: ab dem 30. Tag vor Veranstaltungsbeginn 30% vom Teilnahmebeitrag vom 21. bis 14. Tag vor Veranstaltungsbeginn 40% vom Teilnahmebeitrag vom 13. bis 7. Tag vor Veranstaltungsbeginn 60% vom Teilnahmebeitrag vom 6. Tag bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn 80% vom Teilnahmebeitrag ab dem ersten Tag der Veranstaltung 100% vom Teilnahmebeitrag.
  • Eltern haften während der Ferienspiele für ihre Kinder. Wir weisen darauf hin, dass eine private Haftpflichtversicherung bestehen sollte, in der auch die Kinder mitversichert sind.
  • Der anmeldende Elternteil hat bei allen abgefragten Daten das Einverständnis des anderen Elternteils (oder das alleinige Sorgerecht).