Bild fuer Kindertageseinrichtungen
AWO Kindergarten Pusteblume


Unser Angebot

Konzept

In der sog. Freispielzeit haben die Kinder die Möglichkeit, selbst zu entscheiden wo, was, mit wem und wie lange sie mit etwas spielen möchten.

Während dieser Zeit können sie sich intensiv auf ein Spiel einlassen. Diese freie selbstbestimmte und –organisierte Zeit bietet die Möglichkeit zum Ausprobieren und Experimentieren.

Des Weiteren ist diese Zeit eine Möglichkeit durch gezielte und umfassende Beobachtungen die Spielimpulse der Kinder aufzunehmen, sie zu eigenen Spielideen zu ermuntern und gezielte Angebote darauf abzustimmen.

Spielen heißt für Kindergartenkinder, die Welt „freiwillig“ und mit Spaß zu entdecken und zu erkunden, sich Fragen selbst zu stellen und Antworten zu finden. So eignen Kinder sich spielerisch Wissen und Kompetenzen an.

Die Kinder können Erlebtes im Zusammenspiel mit anderen Kindern verarbeiten, Erfahrungen sammeln und Fähigkeiten stärken.

Im Spiel verarbeiten sie ihre Alltagserlebnisse und setzen sich mit vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Situationen auseinander.

Unsere Aktionsangebote entwickeln wir nach den Interessen der Kinder und geben Impulse aus allen Bildungsbereichen des BayBEP zur Entdeckung neuer Themen und für neue Erfahrungen.

 

 

Räumlichkeiten

Es gibt 2 Gruppenräume (Bildungsräume) mit Nebenräumen, die in verschiedenen Bereichen aufgeteilt sind (z.b. Mal und Bastelecke, Bauecke etc.) Ein Nebenraum dient als Bewegungsbaustelle.

2 Sanitärbereiche für die Kinder ein Leitungsbüro und zusätzlich ein Personalzimmer und eine extra Küche.

Das Außengelände unseres Kindergartens bietet den Kindern eine große Vielfalt an Natur und Bewegungserfahrungen.

 

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten sind:

Der AWO Kindergarten ist Montag bis Freitag von 07.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Bring- und Abholzeiten

Die Übergabe Morgen und am Nachmittag soll möglichst stressfrei sein und wird genutzt zur Weitergabe von wichtigen Informationen zwischen Kindergarten und Eltern. Die Kinder erleben dabei, dass es eine gemeinsame Verantwortung für ihre Bildung, Erziehung und Betreuung und es einen entsprechenden Austausch gibt. Beim Kommen und Gehen verabschieden sich die Kinder persönlich von den Pädagoginnen.

Schließzeiten

Die Schließtage orientieren sich an den bayrischen Schulferien und umfassen voraussichtlich maximal 30 Tage im Jahr.

Die zeitliche Lage der Schließtage wird mit dem AWO Kinderhaus Villa Bambini abgesprochen und für die Folgejahre mit dem Elternbeirat abgestimmt. Die Eltern werden rechtzeitig über Schließzeiten informiert.

Ablauf und Aktivitäten

Flexible und festgelegte Elemente in unserem Tagesablauf wechseln sich ab, sodass Kinder Gemeinschaft und die selbstbestimmte Gestaltung ihrer Spiel- und „Entdecker“-Zeit erleben können.

Wiederkehrende Tagespunkte und Rituale strukturieren den Ablauf und bieten Orientierung und Sicherheit.

Ablauf und Aktivitäten

7.00 Uhr - 9.00 Uhr
Bringzeit
Begrüßung der Kinder, „Tür- und Angelgespräche mit den Eltern“
09.00 Uhr
Morgenkreis
Mit dem täglichen Morgenkreis beginnen wir die pädagogische Kernzeit.
anschließend
Freies Spiel
Freies Spiel nach Interesse der Kinder und offene Angebote,
7.00 bis um 10.30 Uhr
Brotzeit
Gleitende Brotzeit
bis ca. 12.00 Uhr
Spielzeit
Fortsetzung der Spielzeit mit Angeboten/Aktionen Mittagessen
anschließend
Ruhezeit
Zeit für Ruhe und Entspannung
ab 13.00 Uhr
Abholmöglichkeit
Abholmöglichkeit
nachmittags
Freie Spielzeit
Freie Spielzeit

Verpflegung und Ruhezeiten

Brotzeit, Mittagessen und die daran anschließende Ruhezeit sind feste, immer wiederkehrende Tageselemente, die die Zeit für die Kinder strukturieren. Diesen Situationen geben wir hohe Bedeutung und nehmen uns auch die erforderliche Zeit dafür. So ist das gemeinsame Essen auch Gemeinschaftserlebnis, die Auswahl und Zubereitung der gesunden Brotzeit auch Gesundheits- und Nachhaltigkeitsthema, Stärkung der motorischen Fähigkeiten und der Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit.

Die Ruhe-/Entspannungszeit nach dem Mittagessen verbringen die Kinder gemäß ihren eigenen Bedürfnissen in einer ruhigen Atmosphäre.

Was wir Ihnen sonst noch gerne mitteilen möchten:

Organisation des Essensangebotes

Das Mittagessen richten sich nach dem DGE-Qualitätsstandard bzw. nach den Bayerischen Leitlinien für Kita-Verpflegung.

 

Das Mittagessen beziehen wir von der Thann Catering GmbH, die nach dem DGE-Qualitätsstandard zertifiziert ist und berücksichtigen die Lebensmittelhygiene-Richtlinien.

 

Einmal pro Woche wird nach dem DGE-Qualitätsstandard ein gesundes Frühstück angeboten. Die Eltern bringen zusätzlich zur Unterstützung abwechselnd einen Obstkorb mit.